Mit freundlicher Unterstützung von

2019.01.18_footer_sponsoren.png

©Valle on Tour 2017-2019 | E-Mail: valleontour@icloud.com​Impressum | Datenschutzerklärung

Rumänien-Tour 2019
Samstag, 21. September 2019 - Samstag, 5. Oktober 2019

Liebe Motorradfahrerin, lieber Motorradfahrer,

 

du bist auf der Suche nach dem ultimativen Reise-Abenteuer, einmaligen Naturschauspielen und unglaublich gastfreundlichen Menschen? Dann findest Du hier Deinen Motorrad-Trip des Jahres. 

Vorwort

Zusammen mit meinem Vater, der sich viele Jahrzehnte in diesem herrlichen Land aufgehalten hat und meiner Mutter, die ursprünglich aus Transsilvanien stammt, habe ich die Reise mit viel Liebe zum Detail geplant.

 

Die Tour startet am Samstag, den 21. September 2019 im Münchner Osten und führt über Österreich und Ungarn ein Mal quer durch die Karpaten. Am Samstagabend, den 5. Oktober 2019 kehren wir  wieder zurück nach München. Diese Motorradreise ist ausschließlich für fortgeschrittene Fahrerinnen und Fahrer geeignet, die mit dem Befahren anspruchsvoller Straßen und langen Tagesetappen keine Schwierigkeiten haben und auch bereits mehrtägige Motorradreisen unternommen haben. Die Tour ist insgesamt gut 4.500 km lang und beinhaltet nur 80 km Autobahn, also eine echte Herausforderung. Für die nötige Erholung gibt es zwei motorradfreie Ruhetage. Die tägliche km-Laufleistung variiert zwischen 130 km und 500 km. Solltest Du noch nie länger als sieben Tage auf dem Motorrad unterwegs gewesen sein, ist diese Reise für Dich vielleicht nicht geeignet!

Die Reise ist auf 14 Teilnehmer begrenzt und wird durch zwei Guides geführt. Auf der Tour werden alle Mitfahrerinnen und Mitfahrer auf Ihre Kosten kommen, zügig um die Kurven fahren können und viel erleben. Von der Reise werde ich einen Film erstellen, der Land und Leute sowie unsere Motorradgruppe zeigen wird. Ihr braucht euch um Fotos auf dieser Tour keine Gedanken machen, denn gerne übernehme ich die Fotografie für euch und alle Bilder der Tour landen anschließend für jeden Teilnehmer in der Valle on Tour Cloud zum Herunterladen.

 

Die von mir ausgewählten Unterkünfte haben einen guten Standard (teilweise 4-Sterne Kategorie) und überzeugen durch hervorragende Bewertungen. Trotzdem bitte ich zu berücksichtigen, dass wir uns im osteuropäischen Ausland befinden. Die Buchung der Reise ist ausschließlich im Doppelzimmer möglich, eine Belegung zur Einzelnutzung ist aus Kapazitätsgründen nicht möglich. Bitte berücksichtige, dass nicht alle Hotels mit Einzelbetten ausgestattet sind.

 

Meine Touren zeichnen sich besonders durch ein großes Maß an Kameradschaft und Harmonie zwischen allen Mitfahrerinnen und Mitfahrern aus. Freude am Fahren in der Gruppe, Respekt gegenüber Anderen und ein rücksichtsvoller Umgang sowie eine kompromissbereite Einstellung stehen bei mir an oberster Stelle. Wer einen Wohlfühl-Motorradurlaub mit sämtlichen Annehmlichkeiten erwartet, der ist hier definitiv falsch aufgehoben. Vorurteile gegen fremde Länder und andere Sitten gibt es bei mir nicht und wir verhalten uns als Gäste so, wie wir es auch von Gästen in unserer Heimat erwarten.

 

Wenn Du diese Grundvoraussetzungen erfüllst, bist Du herzlich bei meiner Rumänien-Tour 2019 Willkommen und wirst einen ganz besonderen Motorrad-Trip erleben, versprochen!

Beschreibung

1. Tag - Der Startschuss (460 km)
 
Der erste Tag unserer gemeinsamen Tour führt uns auf kurvigen Landstraßen vom Münchner Osten vorbei am Chiemsee und Salzburg bis nach Graz.
2. Tag - Da müssen wir durch (500 km) 
 

Am zweiten Tag starten wir die längste Etappe unserer Reise, die uns südlich vom Balaton (deutsch Plattensee) bis nach Szeged in Ungarn führt. Ungarns Süd-Transdanubien und die Südliche Große Tiefebene sind nicht gerade für ihre kurvenreichen Straßen bekannt, ich habe daher versucht, jede verfügbare Kurve dieser Region in die Route einzubauen: da müssen wir durch!

3. Tag - Bis zur Donau (330 km)
An Tag drei erreichen wir nach wenigen Kilometern die Grenze nach Rumänien und fahren kurze Zeit später durch Timișoara (deutsch Temeswar), das wirtschaftliche und kulturelle Zentrum des Banats. Knapp 100 km weiter südlich beginnen die ersten richtig kurvigen rumänischen Straßen in Richtung Donau und der Walachei. Im Naturpark Eisernes Tor angekommen, beziehen wir unsere Unterkunft mit Pool und großer Terrasse.
4. Tag - Vom Eisernen Tor bis zur Stadt der Kohle (320 km) 
Der Tag beginnt mit einem Naturspektakel, denn die Straße führt uns entlang der Donau direkt durch das Eiserne Tor in die südlichen Karpaten, bevor wir weiter in Richtung Norden durch den kurvigen Nationalpark Domogled-Valea Cernei fahren. Bevor wir an unserem heutigen Ziel in Petroșani (Stadt der Kohle) ankommen, verweilen wir noch für einen Foto-Stop an einem der berühmten Kloster in dieser Region.
5. Tag - Kreuz und quer durch die Transsilvanischen Alpen (420 km)
 
An diesen Tag wirst Du Dich noch lange erinnern und nur wenige Motorradfahrerinnen und Motorradfahrer vor Dir haben es gewagt, die gesamten Transalpina kreuz und quer durch die Transsilvanischen Alpen zu fahren. Der fünfte Tag wird aufgrund der unzähligen Kurven und der langen Distanz einer der fahrerisch anspruchsvollsten der gesamten Reise. Am Abend werden wir mit der Einfahrt in die schöne Stadt Sibiu (deutsch Hermannstadt) und einem darauffolgenden motorradfreien Ruhetag belohnt.
6. Tag - Hermannstadt (Ruhetag)
Diesen Tag nutzen wir zum Ausschlafen, Entspannen und zur Besichtigung der beeindruckenden Altstadt von Sibiu (Kulturhauptstadt Europas 2007).
7. Tag - Transfăgărășan (300 km)
Kurz nach der Abfahrt steigen wir hoch hinauf auf der weltberühmten Transfogarascher Hochstraße (rumänisch Drumul Transfăgărășan). Bei 2.042 m erreichen wir die Passhöhe und genießen bei sonnigem Augustwetter einen grandiosen Blick, der für immer in unseren Köpfen bleibt. Vorbei am Vidraru-Stausee machen wir einen kurzen Halt an einer ganz besonderen Burgruine. Hierhin flüchtete Vlad III. Drăculea (deutsch „Der Sohn des Drachen“) im 15. Jahrhundert vor den Tataren und Türken. Auf unserem weiteren Weg nach Brașov (deutsch Kronstadt) passieren wir das Schloss Bran, das als Draculaschloss präsentiert wird. Das historische Vorbild der Romanfigur hat das Schloss aber wahrscheinlich nie betreten. Am Abend genießen wir ein landestypisches Abendessen in einem sehr ursprünglichen Restaurant und übernachten in einer Unterkunft, die auch Vlad III. Drăculea gefallen hätte - lasst euch überraschen und nicht von den Vampiren beißen.
8. Tag - Cheile Bicazului (340 km)
 
Am achten Tag unserer Reise verlassen wir die Südkarpaten und fahren über Brașov (deutsch Kronstadt) und Sighișoara (deutsch Schäßburg) nach Piatra Neamț (wörtlich „Deutschstein“). Das Highlight unserer Tour ist die Fahrt durch die tief eingeschnittene Schlucht der 10 Kilometer langen Bicaz-Klamm (rumänisch Cheile Bicazului), deren Felswände zum Teil über 100 Meter senkrecht empor ragen.
9. Tag - Klöster-Tour (340 km)
 
Heute führt uns unsere Route vorbei an vier der bedeutendsten Klöstern der Region, die Teil des UNESCO-Weltkulturerbes sind. Der berühmte Ciumârna Pass rundet unseren sehr aktiven Tag ab und wir fallen alle erschöpft und glücklich ins Bett.
10. Tag - Hoher Norden (120 km)
 
Über kurvige Straßen fahren wir eine kurze Etappe bis in den hohen Norden unweit der ukrainischen Grenze. In Vișeu de Sus beziehen wir heute unsere Unterkunft. Am Nachmittag möchte ich mit interessierten Mitfahrerinnen und Mitfahrern die Region abseits befestigter Straßen erkunden und bei gutem Wetter ein kleines Offroad-Abenteuer wagen.
11. Tag - Wassertal (165 km)

Heute starten wir den Tag in der weltweit wohl letzten echten Waldbahn mit Dampfbetrieb durch das Wassertal, welches mit keinem anderen Gebirgstal der Karpaten zu vergleichen ist. Es umfasst ein riesiges, bis auf Holzfällercamps völlig unbesiedeltes und einzig durch die Waldbahn erschlossenes Waldgebiet. Nach einem mehrstündigen Ausflug inkl. Mittagessen fahren wir zurück ins Tal und satteln unsere Motorräder für die Fahrt nach Baia Mare (deutsch Frauenbach oder Groß-Neustadt), wo wir den zweiten Ruhetag unserer Reise verbringen.
12. Tag - Baia Mare (Ruhetag)

In unserem 4-Sterne Hotel mit großer Pool-Terrasse lassen wir es uns gut gehen und genießen den Ruhetag ohne Motorrad. Wer Lust auf ein zweieinhalbstündiges Kulturprogramm hat, begleitet mich zu einer besonderen Holzkirche in der Region und schaut sich das Stadtzentrum von Baia Mare an.

13. Tag - Heimreise (410 km)

Heute starten wir die Heimreise und fahren durch die Pusta bis in die ungarische Hauptstadt, Budapest.

 
14. Tag - Slowakei (430 km)

Von Budapest aus halten wir uns in Richtung Norden und überqueren die Grenze zur Slowakei. Am gleichen Tag reisen wir nördlich von Wien wieder nach Österreich ein um unweit von Krems an der Donau unsere letzte Unterkunft einer langen und intensiven Reise anzusteuern.

15. Tag - Soweit die Reifen tragen (410 km)

Ein letztes Mal packen wir unsere Taschen und beladen die Motorräder. Zwei Wochen Motorradabenteuer  sind vorbei und wir erreichen am Abend unseren Ausgangspunkt im Münchener Osten. Wenn Du bis hierher durchgehalten hast, bist Du ein/e waschechte/r Biker/in und kannst mächtig stolz auf Dich sein.

Du hast Fragen zu meinem Angebot? Dann lass uns vor Deiner Buchung darüber sprechen. Du kannst mich einfach unter 0170-2323008 anrufen oder eine WhatsApp Nachricht schreiben. Alternativ kannst Du mir eine E-Mail an valleontour@icloud.com schicken oder Du verwendest das Kontaktformular am Ende dieser Seite. Ich würde mich freuen von Dir zu hören.

Du möchtest Deine bessere Hälfte mitnehmen? Kein Problem! Bedenke, dass der Buchungsantrag auch von der Sozia/dem Sozius vollständig ausgefüllt werden muss. Bitte führe beide Anmeldungen für Fahrerin/Fahrer und Sozia/Sozius direkt nacheinander durch. Die Kosten für eine Sozia/einen Sozius sind identisch mit dem einer Fahrerin/eines Fahrers.

Bitte lese Dir (auch als Sozia/Sozius) die Teilnahme- und Reisebedingungen, die Datenschutzerklärung und die Allgemeinen Geschäftsbedingungen aufmerksam durch.

 

Kosten

Die Kosten für 14 Übernachtungen (15 Reisetage) mit Belegung im Doppelzimmer inkl. Frühstück, ausgearbeiteten Routen, einem Abendessen in Poiana Brasov, einer mehrstündigen Fahrt in der Waldbahn im Wassertal mit Mittagessen, zahlreiche hochauflösende Fotos der Reise und Tourguide belaufen sich auf pauschal 1.890,- Euro pro Fahrerin/Fahrer/Sozia/Sozius inkl. 19% Mehrwertsteuer. Nicht im Preis enthalten sind Kosten für die Verpflegung (außer die oben genannten), Benzin, Versicherungen, Eintrittskosten für Sehenswürdigkeiten und die Autobahnmaut in Ungarn.

Wichtig: Der Buchungsantrag kann erst nach Zahlungseingang bestätigt werden. Um Dir Deinen Platz zu sichern, überweise den Gesamtbetrag inkl. eventueller Zusatzleistungen am besten direkt nach Absenden des Buchungsantrages auf das folgende Konto.

 

Kontoinhaber: Valle on Tour

IBAN: DE57200411550826869000

BIC/Swift-Code: COBADEHD055

comdirect Bank AG

Beispiel-Verwendungszweck: Rumänien-Tour 2019

Warteliste

​Diese Tour ist aktuell leider ausgebucht, Du kannst Dich jedoch kostenlos und unverbindlich auf die Warteliste eintragen. Fülle dazu einfach den Buchungsantrag aus und erhalte eine Benachrichtigung, sobald ein Platz freigeworden ist.